Biographie

CURRICULUM VITAE von HENNING WOLTER (Auszug)
Pianist,   Keyboarder,   Komponist,   Bandleader

 

  • 2014 Zusammenarbeit mit Eddie Leo Schruff (Die Deutsche Stimme 2004)
  • 2013 Veröffentlichung der CD UNDERCOVER JOB und Beginn der Schatzsuche auf www.undercover-job.com.         CD der Woche auf NDR Info
  • 2011 Entwicklung des Projektes UNDERCOVER JOB, Entwicklung einer Musik-Kryptologie Aufgabe für den Kryptologie-Wettbewerb MTC3
  • >2010 DVD-Mitschnitt (youtube) beim Konzert in Berlin                                                                                                       Nominierung mit dem Stephan-Max Wirth Ensemble (CD: Multiple Puls) für den "Jazz-Echo Deutscher Musikpreis 2010" in der Kategorie "Ensemble des Jahres"
  • 2009 Konzertmitschnitt des BR beim Jazzfest Regensburg, Frankreich-Tour
  • 2008 CD-Aufnahmen mit dem Stephan-Max Wirth Ensemble MULTIPLE PULS
  • 2007 CD-Aufnahmen "LE GRAND SPECTACLE"
  • 2006 Konzertmitschnitt des Saarländischen Rundfunks beim Jazzfestival St. Wendel
  • 2005 CD-Produktion "ILLUSION" (Henning Wolter Quartett)
  • 2004 CD-Produktion (Plan X)
    Filmmusik für die CMA
    Komposition und Einspielung der Titel- und Abspannmusik der Sendung "Star-Kids" für RTL II
  • 2003 Filmmusik für "DIE HELDEN VON EISENHEIM" (Kino/WDR, ein Film von Schnell/Kubny)
    Leitung eines Improvisationsworkshops an der Hochschule für Musik der Stadt Dresden
  • 2002 Musikkomposition für einen Industriefilm für cologne.media.net
    Gründung des Bandprojektes Plan X (Fusion aus Hip-Hop, Jazz)
  • 2001 "YEARS OF A TRILOGY" CD der Woche im WDR
  • 2000 CD-Produktion "YEARS OF A TRILOGY"
    Live-Mitschnitt des Deutschlandfunks im DOMIZIL (Dortmund)
  • 1998 CD-Produktion "TWO FACES", Einladung zum "Concour International de Piano" in Paris
  • 1997 Live-Mitschnitt des Hessischen Rundfunks beim Hessen-Jazz-Festival
  • 1996 CD-Produktion "VOYAGER"
  • seit 1995 freie Lehrtätigkeit (Piano, Improvisation, Combo, Big-Band, Musiktheorie)